User account

Burkhardt Wolf: Fortuna di mare

Burkhardt Wolf

Fortuna di mare
Literatur und Seefahrt

Softcover, 512 pages

PDF, 512 pages

Das Meer als offenes Experimentierfeld zwischen Technik und Poetik

Als das, was die Schiffe und ihre Geschicke lenkt, verehrte man in der Antike fortuna gubernatrix: die Glücksgöttin am Ruder. Sobald ihr aber die Renaissance auch Insignien wie geblähte Segel und fallende Würfel verlieh, war die alte Schicksalsgottheit zur Galionsfigur neuzeitlicher Handels- und Entdeckungskunst geworden. Nun versinnbildlichte sie nautische Technologien und das Wissen um Zufall und Chance. Und fortan wurde fortuna di mare zum Terminus technicus für all jene Seegefahren, die einzukalkulieren aktives ›Risikohandeln‹ meint. In dieser Doppelperspektive von Bild und Begriff, Metapher und Medium erschließt die Studie das Meer als ein offenes Experimentierfeld zwischen Technik und Poetik, als einen Horizont unterschiedlichster Passagen zwischen Seefahrt und Literatur.

  • capitalism
  • poetology of knowledge
  • risk
  • shipwreck
  • experiment
  • danger
  • literary studies
  • contingency
  • Cybernetics
  • Governmentality
  • archive
  • topography
  • poetics
  • cultural history
  • island

»Das über die Jahrhunderte entstandene Seemannsgarn ist endlos, es an einigen zentralen Stellen mit großer Sorgfalt aufgedröselt zu haben, ist das Verdienst von Burkhardt Wolf«. Florian Welle, Süddeutsche Zeitung

My language
English

Selected content
English

Burkhardt Wolf

Burkhardt Wolf

holds a postdoctoral position at the Graduate College “Codierung von Gewalt im medialen Wandel” in Berlin. He has held positions at the Humboldt-Universität in Berlin and at the Bauhaus-Universität in Weimar in the Department of Media Studies. Wolf has widely published on German literature, the history of media, film studies and other subjects.

Other texts by Burkhardt Wolf for DIAPHANES
Zurück