User account

Christoph Engemann: Human Terrain System: Soziale Netzwerke und die Medien militärischer Anthropologie
Human Terrain System: Soziale Netzwerke und die Medien militärischer Anthropologie
(p. 205 – 229)

Christoph Engemann

Human Terrain System: Soziale Netzwerke und die Medien militärischer Anthropologie

PDF, 25 pages

  • media technique
  • social networks
  • government technologies
  • Facebook
  • social media
  • sovereignty
  • anthropology
  • warfare

My language
English

Selected content
English

Christoph Engemann

is a media theorist whose interests as a teacher and researcher include digital identity (and its history), e-government and e-health, the genealogy of transaction, rurality, and barns. After holding positions at the University of Bremen, Stanford, the University of Texas at Austin, and the International Research Institute for Cultural Technologies and Media Philosophy in Weimar, he was made an assistant director of the research group Media Cultures of Computer Simulation at the Leuphana University in Lüneburg.
Other texts by Christoph Engemann for DIAPHANES
Inge Baxmann (ed.), Timon Beyes (ed.), ...: Soziale Medien – Neue Massen

An Massenversammlungen und den positiven oder negativen Phantasmen der Masse entzünden sich unterschiedliche Diskurse und Praktiken von sozialer Steuerung, Kommunikation und Gemeinschaftsbildung. Doch sind Massen nicht mehr das, was sie einmal waren. Von der algorithmischen Auswertung von Massendaten über die Diagnose zerstreuter Öffentlichkeiten im Zeitalter von social media zu neuen Massen­vor­stellungen wie Schwärmen, flashmobs und multitudes: Die Emergenz, Funktionsweisen und Effekte nun digitaler Massen sind neu zu untersuchen und zu verhandeln; sie bieten zudem eine Option, die Kultur- und Mediengeschichtsschreibung der Massen neu zu verstehen. Der Band umreißt dieses neue Forschungsfeld und versammelt Analysen der Differenz neuer zu alten Massen, der unterschiedlichen medientechnischen Bedingungen sowie der politischen Folgen aktueller Massenphänomene.

Content