User account

Tim Ingold, Max Lamb: »Materialien sind immer wieder erstaunlich«
»Materialien sind immer wieder erstaunlich«
(p. 85 – 91)

Tim Ingold, Max Lamb

»Materialien sind immer wieder erstaunlich«
Im Gespräch mit Max Lamb und Tim Ingold

PDF, 7 pages

  • architecture
  • materiality
  • anthropology
  • materialist turn
  • design
  • material aesthetics
  • speculative realism
  • thing/thingness

My language
English

Selected content
English

Tim Ingold

is Professor of Social Anthropology at the University of Aberdeen since 1999. He has carried out ethnographic fieldwork in Lapland, and has written on environment, technology and social organisation in the circumpolar North, on evolutionary theory, human–animal relations, language and tool use, environmental perception and skilled practice. He is currently exploring issues on the interface between anthropology, archaeology, art and architecture and pleads for a reunification of theory and praxis.
Other texts by Tim Ingold for DIAPHANES
Kerstin Stakemeier (ed.), Susanne Witzgall (ed.): Macht des Materials – Politik der Materialität

Seit einigen Jahren lässt sich in den Künsten und den Wissenschaften eine zunehmende Neufokussierung auf materielle Phänomene beobachten. Unterschiedlichste Disziplinen heben die Eigendynamik und Wirkungsmacht von Materie, Material und Dingen hervor und betonen deren Status als Akteure in den Beziehungsgeflechten von Kultur und Natur. Das Buch »Macht des Materials – Politik der Materialität« vertieft diesen aktuellen Diskurs und setzt materialistische Tendenzen in Kunst, Design und Architektur erstmals in direkten Dialog mit verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Ansätzen eines »Neuen Materialismus«. Die vorliegende Publikation ist Ergebnis des ersten Jahresprogramms des neu gegründeten cx centrum für interdisziplinäre studien an der Akademie der Bildenden Künste München.

Content